Aufruf zum Europäischen Essaywettbewerb für Jugendliche 2011 zum Thema: “Mitteleuropäische Nachbarschaften – Kennen wir uns wirklich?”

Straßburg – Den Blick von Jugendlichen auf Mitteleuropa stellt der Europäische Essaywettbewerb in den Mittelpunkt, den der deutsche Europaabgeordnete Martin Kastler MdEP und sein tschechischer Kollege Jan Březina MdEP ausgelobt haben. „Wir wollen wissen, was Studenten und Schüler in unseren Ländern heute über die mitteleuropäischen Nachbarschaften denken,“ erläutert Kastler, der zugleich Bundesvorsitzender der Ackermann-Gemeinde ist. „Die Preisträger haben die Möglichkeit Mitte April ihre prämierten Essays beim XX. Brünner Symposium zu präsentieren und ihre Sicht auf Mitteleuropa mit Politikern, Wissenschaftlern und Vertretern der Zivilgesellschaft zu diskutieren“, so Kastler über den besonderen Reiz dieses Wettbewerbs.

Als Hauptpreis winkt eine dreitägige Reise nach Brüssel oder Straßburg mit Besuch des Europäischen Parlaments und anderer europäischen Institutionen. Die Essays sollen einen Umfang von 1-3 Seiten (DIN A4) haben und können in deutscher, tschechischer, slowakischer oder englischer Sprache verfasst werden. Die Gewinner werden durch eine Jury aus Repräsentanten deutscher und tschechischer Institutionen unter dem Vorsitz von Martin Kastler MdEP und Jan Březina MdEP ermittelt.

Die Beiträge zu dem Thema „Mitteleuropäische Nachbarschaften – Kennen wir uns wirklich?“ sollen unter Angeben von Name, Adressem Alter, Schule/Universität und Studienfach bis zum 4. April als Mail an die Adresse martin.kastler@europarl.europa.eu geschickt werden. Teilnehmen können Studenten und Schüler aus Deutschland, Tschechien und der Slowakei bis 26 Jahre.